15
Dez-2021

Asante 2021

Allgemein   /  

Zeit für einen kleinen Jahresrückblick! 

Unsere Freiwilligen haben sich dieses Jahr mehr denn je als Kraft der Veränderung und der Freude bewiesen. Uns ist es stets sehr wichtig zu betonen, dass Freiwilligenarbeit in Tansania bedeutet, im Kleinen etwas zu bewirken. Wenn man sich aber die aktuellen Zeiten und ganz besonders das nun endende Jahr anschaut, dann kann man ohne Zweifel von überwältigenden Veränderungen sprechen!

Wir sind unendlich dankbar für das Jahr 2021 und möchten euch im Folgenden einen kleinen Einblick geben.

Zunächst einmal durften wir in diesem Jahr eine große Zahl an Freiwilligen bei uns in Arusha begrüßen. Viele unserer Teilnehmer konnten endlich ihren aufgrund von Corona verschobenen Aufenthalt aus dem vorangegangenen Jahr nachholen. Aber auch die Zahl unserer Neuanmeldungen war hoch wie nie. Für dieses Vertrauen möchten wir uns bei jedem Einzelnen von ganzem Herzen bedanken. Aufgrund der tollen Resonanz durften wir im Juni ein zweites Hostel in Arusha eröffnen, welches nun fest etabliert ist. Von allen schlicht “2. Hostel” oder “Tanesco Hostel”, nach dem Namen der nächsten Bushaltestelle, genannt und bekannt für die Affengang, die regelmäßig an den Wochenenden im Garten ihr Unwesen treibt. Im September öffnete dann sogar ein drittes Hostel, für welches aber von Anfang an klar war, dass es nur einen temporären Zeitraum bestehen wird: Das Spring Hostel. “Spring” deshalb, da es genau für den Zeitraum des afrikanischen Frühlings geöffnet hatte. Die verbleibende “Spring Crew” ist am Montag nun in unser Hauptquartier in der Rashida Street (das “1 Hostel”) eingezogen und wir freuen uns auf eine schöne Weihnachtszeit mit den Freiwilligen aus Hostel 1 und 2 🙂

Auch unser Team ist gewachsen und wir durften einige neue Mitglieder begrüßen. Details findet ihr unter “Über uns”. STEP Africa als Social Enterprise hat nicht nur das Ziel unsere Projekte zu unterstützen und Freiwilligen einen unvergesslichen Aufenthalt zu organisieren, sondern eben auch, Arbeitsplätze in einem Land zu schaffen, in welchem viel zu viele Menschen unverschuldet keinerlei Einkommen haben. Wir sind unglaublich stolz auf unser wachsendes Team und freuen uns über unsere Angestellten und deren Familien, die in diesem Jahr Teil der STEP Africa Familie geworden sind. 

Wir durften in diesem Jahr auch neue Partnerprojekte begrüßen, die einen so wertvollen Beitrag für die tansanische Gesellschaft leisten. 

Das Joyhub ist eine Tageseinrichtung für Kinder mit diversen physischen und intellektuellen Handicaps, die hier vor allem ganz viel spielen und lernen dürfen. Das Joyhub ist nicht nur eine von sehr wenigen Einrichtungen seiner Art in Tansania, die den Kindern eine sichere Zuflucht von ihrem manchmal nicht sehr einfachen Alltag bietet. Die Einrichtung bemüht sich zudem die tansanische Gesellschaft aufzuklären. Denn leider werden Menschen mit Behinderungen noch immer sehr stark vom täglichen Leben ausgegrenzt und es herrschen Stigmata und Aberglaube. Das Joyhub wurde nicht nur personell und konzeptionell von unseren Freiwilligen unterstützt. Es wurden auch durch zahlreiche Spendenaktionen neue Spielgeräte, Equipment und sogar ein Auto angeschafft, sodass auch weiter entfernt lebende Kinder nun regelmäßig ins Joyhub kommen können. 

Auch die Furahia Mtoto Foundation ist einer unserer neuen Partner. Diese Vorschule, die Kinder aus bedürftigen Familien betreut, hat ebenfalls in wenigen Monaten ein beachtliches Wachstum erfahren. Es wurden eine neue Küche, ein Spielplatz und eine Umzäunung gebaut und nun ist sogar ein neues Klassenzimmer für die “Babyclass”, die bislang in einer provisorischen Umgrenzung unterrichtet wurde, im Bau!

Das neue Gebäude für die Gily’s Foundation hat sich dank unserer Freiwilligen von einem Grundriss mit ein paar Mauern in ein Gebäude entwickelt, das wenige Schritte von Fertigstellung und Eröffnung entfernt liegt und welches nicht nur eine Vorschule, sondern auch ein Nachmittagsprogramm für Schulkinder und ein Fortbildungsprogramm für Frauen beherbergen wird. 

Im Januar diesen Jahres haben wir gemeinsam mit dem Verein Giving Smiles e.V. ein Patenschaftsprogramm ins Leben gerufen, dass nun bereits nahezu 60 Kinder im Gily’s unterstützt und ihnen Bildung, Betreuung, Schulausstattung, Mahlzeiten und eine Krankenversicherung gewährleistet. 

In der Twiga Vision Foundation konnte Dank des Einsatzes unserer Freiwilligen aus ein kinderfreundlicheres und abwechslungsreiches Konzept umgestellt werden. 

Das Cradle of Love erfuhr ebenfalls einen unglaublichen Zuspruch und in diesem Jahr engagierten sich unsere Freiwilligen auch in den Nacht und Wochenendschichten für die Babies und konnten Dank zahlreicher Spendenaktionen dafür sorgen, dass die Gehälter pünktlicher gezahlt und die Lebensmittel stets reichhaltig eingekauft wurden. 

Eine Schulklasse in einem einige Kilometer von der Stadt Arusha entfernten Massai Dorf, die bislang nur unter einem Baum unterrichtet wurde, darf dank der Bemühungen zweier ganz besonderer Freiwilliger bald in einem echten Klassenraum lernen. Das Kennenlernen der Ndoto School und vieler weiterer Projekte und Einrichtungen außerhalb der Stadt Arusha, im umgebenden Massai Land, läutete für uns in diesem Jahr auch den Start eines Programmes ein, das uns ganz besonders wichtig ist:

Das STEP Africa Outreach Programm war ein lange gehegter Traum unseres Teams und konnte durch den Einsatz unserer Sozialarbeiterin Irene nun endlich in die Tat umgesetzt werden. STEP Africa – Exchange for Change ist nicht nur unser Name, sondern auch unser Motto. Durch Austausch und die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen möchten wir positive Veränderungen bewirken. Gerade in ländlichen Gebieten in Tansania fehlt es vielen Menschen an Zugang zu grundlegenden Angeboten im Bereich Bildung, Medizin und mehr. Aktuell findet unser Outreach Programm zweimal wöchentlich statt und richtet sich an Schulen, Frauengruppen und Dorfgemeinschaften, vor allem im ländlichen Norden von Tansania. Bisher behandelte Tagesthemen umfassten Vorträge und Workshops im Bereich Frauengesundheit, Familienplanung, Hygiene, Grund- und Familienrecht, FGM, Unternehmensführung für Kleinunternehmen und vieles weitere mehr. Für das neue Jahr möchten wir das Programm noch deutlich ausbauen: Mehr Tage, mehr Zielgruppen und mehr Themenbereiche wie z.B. Umweltschutz, Sport und Förderung von Selbstwertgefühl durch Selbstverteidigungskurse, weitere medizinische Beratungsangebote und mehr. 

Das oben genannte stellt nur ein paar kleine Ausschnitte dessen dar, was in unseren Projekten in den letzten 12 Monaten alles vorangetrieben wurde!

Wir wissen weiterhin nicht, was die Zukunft bringt, denn nach wie vor ist die Pandemie in den meisten Teilen der Welt das vorherrschende Thema. Für uns steht fest, dass das Jahr 2021 viel von dem wiedergutgemacht hat, was wir in 2020 an Frustration und Unsicherheit durch unsere dreimonatige Schließung erfahren mussten. Das Jahr 2020 wurde für uns durch die Bemühungen unser Hostel und unsere Mitarbeiter zu halten zu einem großen Verlust, weshalb wir für das laufende Jahr umso dankbarer sind. 

Corona wird in Tansania anders gehandhabt, als in anderen Teilen der Welt. Nicht jeder hier kann es sich leisten, sich um COVID-19 zu sorgen, während so viele andere Probleme ungelöst und Krankheiten aufgrund von Mangel an Geld für Behandlungskosten unbehandelt bleiben. Nichtsdestotrotz ist das Land auf einem guten Weg, auch mit der immer weiter an Fahrt aufnehmenden nationalen Impfkampagne. 

Was auch immer nun noch vor uns liegt, wir fühlen uns bestärkt und selbstbewusst, dass wir auch zukünftige Höhen und vor allem Tiefen gemeinsam meistern werden. 

Wir sind eine große Familie und das werden wir immer sein. Und so geht das Abenteuer weiter!

Mit Zuversicht und den besten Grüßen für eine wunderschöne Weihnachtszeit. 

Kira und das gesamte STEP Africa Team. 

2

 likes / 0 Comments
Share this post:

Archives

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec