Programm Übersicht

Ein kleiner Überblick über das Step – freiwilligenprogramm:

STEP Africa ist keine große oder anonyme Organisation, sondern legt Wert auf eine individuelle Vorbereitung und Betreuung jedes einzelnen Programmteilnehmers. Uns ist es sehr wichtig, dass du dich bei uns von Anfang an gut aufgehoben fühlst und deine Zeit in Tansania so sinnvoll nutzen und vor allem genießen kannst. Mit Freiwilligenarbeit in Africa entscheidest du dich dafür, ehrenamtlich für eine gute Sache zu arbeiten und wirst dafür mit wertvollen Erfahrungen belohnt, die dich ganz sicher ein Leben lang begleiten werden. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass viele Faktoren darüber entscheiden, was man von seiner Zeit als Freiwilliger „mitnehmen“ kann. Dafür steht unser Team dir in Arusha jederzeit zur Seite, sodass du dich voll und ganz auf dein Projekt konzentrieren kannst.

Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the things you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbour. Catch the trade winds in your sails. EXPLORE. DREAM. DISCOVER. ~Marc Twain

Zum STEP-Freiwilligen-Programm kannst du dich online über unser Anmeldeformular anmelden. Vor deiner Anmeldung solltest du dir Gedanken über dein gewünschtes Arbeitsfeld machen und deine Erwartungen und Wünsche an deinen Tansania-Aufenthalt konkretisieren. Auf diese Weise können wir uns an deinen Vorstellungen orientieren und ein Projekt finden, das gut zu dir passt. Bitte beachte, dass wir zum Zeitpunkt deiner Anmeldung nur deine ungefähre Ankunftszeit und Aufenthaltsdauer benötigen, du uns die genauen Daten, zwecks besserer Planung, jedoch zeitnah nachreichen solltest.

Zur Anmeldung

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEine Reise nach Afrika ist immer ein großes Abenteuer und die Vorfreude und Aufregung steigen erfahrungsgemäß, je näher der Abflugtag rückt. Du kannst aber ganz entspannt an deine Vorbereitungen herangehen, denn in Tansania erwartet dich eine unvergessliche Zeit mit unendlich vielen neuen Erfahrungen. Je weniger Erwartungen du an deine Zeit in Tansania stellst, desto offener und unvoreingenommener kannst du die Erlebnisse auf dich zukommen lassen.

Mit unserem STEP-Handbuch hast du alle zu erledigenden Dinge, wie Flugbuchung, Impfungen, Visaformalitäten etc. auf einen Blick, sodass du alles gut organisieren kannst, ohne am Ende unter Zeitdruck zu stehen, weil du vielleicht doch noch etwas Wichtiges vergessen hast. Unser Freiwilligenhandbuch bereitet dich auch inhaltlich auf deine bevorstehenden Aufgaben vor. Lies dir alles aufmerksam und gewissenhaft durch, lass die Dinge aber auch auf dich zukommen und genieße die Vorfreude!

Häufige Fragen  

Das Projekt ist das Herzstück deines Tansania-Aufenthaltes. Für dein Projekt gilt in erster Linie folgender Grundsatz: Freiwilligenarbeit ist das, was du daraus machst! Deine Motivation, deine Einsatzbereitschaft und deine Freude, die du in deine Arbeit einbringen wirst, entscheiden über deine Erfahrungen und Erlebnisse. Denke positiv, du setzt dich für eine tolle Sache ein und du bringst den Mut für etwas auf, was viele andere sich nicht trauen. Deine Projektarbeit wird dich dein ganzes Leben lang prägen und in vielerlei Hinsicht bereichern. Du hast also allen Grund dafür, dich auf dein Projekt zu freuen.

Zu unseren Projekten  

Wenn du am Kilimanjaro Flughafen landest, wirst du dort bereits von einem unserer Mitarbeiter erwartet. Afrika unterscheidet sich in vielem vom Leben in Europa und viele fühlen sich in den ersten Tagen erst einmal fremd und „fehl am Platze“. Ein gewisser Kulturschock ist aber ganz normal und legt sich mit der Zeit auch wieder, je näher du deine neue Heimat auf Zeit kennen lernst. Am ersten Tag nach deiner Ankunft werden wir dir ausführlich alles zeigen, die Stadt, die öffentlichen Verkehrsmittel, Banken und Geschäfte, sodass du dich bald sicher fühlst und eigenständig alles erkunden kannst. Am ersten Einsatztag begleiten wir dich in dein Projekt und sprechen, gemeinsam mit der Projektleitung, deine Arbeitsfelder und Aufgaben ab.

Die meisten Freiwilligen gewöhnen sich sehr schnell an das Leben in Afrika und die Abreise am Ende fällt ihnen meist wesentlich schwerer als die anfängliche Eingewöhnung. Du kannst dir sicher sein, dass wir insbesondere während deiner Eingewöhnungszeit stets zur Stelle sind, um dir einen guten Start in Tansania zu ermöglichen. Außerdem triffst du auf andere Freiwillige und Gleichgesinnte, mit denen du Erfahrungen austauschen kannst.  

Deine wöchentliche Arbeitszeit in deinem Projekt beträgt ca. 20 bis 40 Stunden, je nachdem ob du eine Teilzeit- oder Vollzeittätigkeit wünschst. In der Regel hast du die Wochenenden frei, je nach Bedarf kann dies aber verschieden sein, denn gerade in vielen sozialen Einrichtungen ist vor allem am Wochenende viel zu tun. Du hast aber in jedem Fall einen Anspruch auf 2 freie Tage pro Woche. Deine Aufgaben variieren je nach Einsatzprojekt. Du solltest dich darauf einstellen, dass von dir viel Eigeninitiative verlangt wird und du dir als Freiwillige/r deine Aufgaben auch „suchen“ musst. Mache dir immer bewusst, dass du eine Assistenzkraft bist und versuchst im Team die einheimischen Mitarbeiter zu unterstützen und zu entlasten.

Neben deiner Projektarbeit steht dir aber auch einiges an Freizeit zur Verfügung. Das bedeutet, du hast eine Menge Gelegenheiten Arusha und die nähere Umgebung zu erkunden. Der Alltag in Tansania ist abwechlungsreich und manchmal abenteuerlich. Das beginnt bei deinen täglichen Fahrten mit dem Daladala, den lokalen Kleinbussen, die dich an jeden erdenklichen Ort in Arusha bringen. Es wird nicht lange dauern bis du deine ersten Sätze in Suaheli beherrschst und dich auf einfache Weise verständigen kannst. Und wenn du das erste Mal einen guten Preis auf dem Markt verhandelt hast, kannst du mit Grund stolz auf dich sein! In Afrika fällt man als „Mzungu“, also als Weißer, zwangsläufig auf und zieht auch Blicke auf sich. Daran wirst du dich gewöhnen müssen, vor allem Kinder haben kaum Berührungsängste und viele sprechen jeden Mzungu wie selbstverständlich auf Englisch an: „Good morning Mzungu. How are you?“.

Arusha ist eine traditionelle aber eben so weltoffene Stadt, die sich auf Touristen und internationale Besucher eingestellt hat. Im Stadtzentrum gibt es tolle Bars, Restaurants, Museen, Märkte und Swimming Pools, die man in seiner Freizeit besuchen kann. Sobald du ein paar Kilometer aus dem Stadtzentrum herausfährst, findest du dich inmitten wunderschöner afrikanischer Natur, Savannenland zur einen Seite, tropische Wälder an den Hängen Mt. Meru’s. Spazieren gehen, Fahrradfahren oder einen Tag im Massailand, ihr habt unendliche Möglichkeiten möglichst viel von Tansanias Land und Traditionen kennen zu lernen. Im STEP Africa Haus könnt ihr euch von eurem spannenden Alltag erholen und neue Kraft schöpfen.

Du bist in Tansania nicht alleine! Du wirst sehen wie schnell du neue Freundschaften mit Einheimischen und anderen Freiwilligen schließt. Ein freundschaftliches und unterstützendes Miteinander schreiben wir bei STEP Africa ganz groß. Unsere Freiwilligen bilden eine Gemeinschaft, die sich bei Herausforderungen und Problemen gegenseitig unterstützt. Du solltest nie vergessen, dass ein freiwilliger Einsatz nie einseitig ist, sondern dass vor allem du ganz viel lernen wirst, über dich selber und das Leben in Tansania, während du dich gleichzeitig unterstützend in dein Projekt einbringst.

Noch immer ganz viele Fragen? Schreib uns oder ruf uns an!