Häufige Fragen

Die 25 wichtigsten Fragen und Antworten zu Freiwilligenarbeit mit STEP Africa haben wir im folgenden als Pdf-Dokument zusammengestellt. Hier findest du Antworten zur Unterkunft, den Projekten, die wir unterstützen und dem Ablauf von der Anmeldung bis hin zum Alltag als Freiwilliger in Tansania

Freiwilligenarbeit mit STEP Africa – Die 25 wichtigsten Fragen und Antworten 

 

 Allgemeines:

Welche Programme bietet STEP Africa an?

STEP Africa bietet ganzjährige und individuelle Freiwilligen- und Praktikantenprogramme in nachhaltigen Projekten in Arusha an. Unsere Freiwilligen genießen alle Vorteile einer professionellen Organisation, jedoch in einem sehr familiären Umfeld. Unser Programm ist nicht auf Masse, sondern auf Qualität angelegt, sodass sowohl die lokalen Projekte, als auch unsere Freiwilligen von ihrem Einsatz in Tansania profitieren können.

Zweiter Pfeiler unseres Programmangebotes sind diverse Touren in Tansania. Dazu gehören Safaris und Kilimanjarobesteigungen ebenso, wie Tagestouren zu Dörfern, Märkten, Wasserfällen und viele weitere Aktivitäten, die unseren Teilnehmern tansanische Natur und Kultur näher bringen.

Eines verbindet unsere STEP Africa Programme: Die Ausrichtung auf eine nachhaltige Entwicklung. Wir bieten unseren Angestellten sichere und fair bezahlte Arbeitsplätze und jedes Programm enthält eine großzügige Projektspende, die wir für sinnvolle Projekte in Arusha verwenden. Jeder einzelne unserer Teilnehmer fördert daher unsere Bemühungen, für eine gleichberechtigte und nachhaltige Entwicklung vielfältiger Projekte in Tansania.

Woher weiß ich, dass Ihr eine seriöse Organisation seid?
STEP Africa ist unter der Identifikationsnummer 117-936-872 ein ordentlich in Tansania registrierter Veranstalter von interkulturellen Begegnungsreisen. Hierfür mussten wir den Behörden unsere entsprechenden Qualifikationen offenlegen. Kira, unsere Programmkoordinatorin, hat ein Studium der Sozialpädagogik Schwerpunkt Interkulturelle Bildung absolviert und ihre Abschlussarbeit zum Thema „Schüleraustausch in Entwicklungsländern“ verfasst. Sie ist ehemalige Austauschschülerin (Südafrika) und hat in Arusha, Tansania im Jahr 2008 für ein Jahr als Freiwillige gearbeitet und ist bis heute dank STEP Africa in zahlreichen Projekten aktiv. Aaron, unser Direktor, wurde in Arusha zum Reiseleiter ausgebildet und hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Tourismusmanagement in Tansania gesammelt. Beide sprechen Deutsch, Englisch und Swahili.

Wir halten unsere Organisationsstrukturen offen und transparent. Du kannst uns gerne mit Fragen löchern und dich von unserem Service und unseren Leistungen überzeugen. Falls du möchtest, können wir dir gerne Kontaktdaten ehemaliger Teilnehmer geben und dir weitere Referenzen nennen.

Wie kann es sein, dass die STEP Gebühren so günstig sind?
Bei STEP Africa fallen teure Verwaltungsstrukturen komplett weg. Wir haben keine Auslandsbüros und verschicken auch keine Hochglanzbroschüren an unsere Teilnehmer. Auch auf teure Werbung verzichten wir. Wir sind ausschließlich dort, wo ihr uns wirklich braucht: In Tansania. Unsere Programme konzentrieren sich zudem ausschließlich auf die Arusha Region. Das gesamte Team arbeitet also vor Ort um sowohl unseren Freiwilligen, als auch unseren Projekten bestmöglich zur Seite zu stehen.